FCN Logo 1. FC Nürnberg
Frauen- und Mädchenfußball

U17 1 - Bayernliga - Spielberichte

U17 1 : TSV Schwaben Augsburg - 5:1 - 12.05. (H)

In ihrem letzten Saisonspiel in der Bayernliga gewannen die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg gestern auf der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule mit 5:1 (2:1) gegen den Tabellenfünften TSV 1847 Schwaben Augsburg. Tamara Bajic brachte die Clubmädchen nach einer Viertelstunde in Führung. Im Gegenzug fiel jedoch der Ausgleich. Doch der Club kam kurz vor der Halbzeitpause durch ein Eigentor der Augsburgerinnen zur 2:1-Führung. Im zweiten Spielabschnitt machten dann Isabella Braun und Tamara Bajic mit zwei weiteren Treffern den 5:1-Sieg perfekt.

Pokal - U17 1 : SpVgg Greuther Fürth - 8:0 - 10.05. (A)

Derbysieger! Nach den Frauen schmissen auch die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg die SpVgg Greuther Fürth aus dem Pokal. Mit 0:8 (0:5) deklassierten die Clubmädchen heute Abend die Gastgeberinnen im Halbfinale des Bezirkspokals vor 130 Zuschauern auf der Charly-Mai-Sportanlage am Schießanger. Tore: 0:1 Madlen Hiereth (2.), 0:2 Kim Urbanek (11.), 0:3 Tamara Bajic (18.), 0:4 Annalena Herzog (24.), 0:5 Tamara Bajic (25.), 0:6 Leonie Vogel (52.), 0:7 Leonie Vogel (57.), 0:8 Valentina Haßler (69.). Das Finale findet am 16. oder 17. Juni beim Sieger der Partie SV Leerstetten 1960 gegen den DSC Weißenburg 1977 statt.

Pokal - U17 1 : TSV Falkenheim Nürnberg - 2:1 - 03.05. (A)

Die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg haben gestern Abend den Einzug in das Halbfinale im Bezirkspokal Mittelfranken geschafft. Bei dem in dieser Saison zuvor unbesiegten Bezirksoberliga-Tabellenführer TSV Falkenheim Nürnberg gewann der Club mit 1:2 (1:1). Nach einer knappen halben Stunde ging der FCN durch Tamara Bajic in Führung, die der TSV noch vor der Pause egalisieren konnte. Erneut Tamara Bajic gelang nach einer Stunde der Siegtreffer.

U17 1 : FC Memmingen - 3:1 - 01.05. (H)

Die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg sind in der Bayernliga nicht mehr vom 2. Tabellenplatz zu verdrängen. Heute wurde die Bayerische Vizemeisterschaft 2012 perfekt gemacht. Vor 90 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Valznerweiher wurde der Tabellensechste FC Memmingen 1907 mit 3:1 (0:0) besiegt. Isabella Braun sorgte für die Führung (49.). Dem FCM gelang in der 72. Minute der vermeintlich späte Ausgleich. Doch im direkten Gegenzug traf Tamara Bajic zum 2:1 (73.). Erneut Tamara Bajic traf in der Schlussminute auch noch zum 3:1-Endstand (80.).

U17 1 : FC Bayern München - 0:6 - 28.04. (H)

150 Zuschauer sahen heute auf dem A-Platz der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule, wie die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg dem verlustpunktfreien FC Bayern München mit 0:6 (0:3) unterlagen. Der Club konnte nur anfangs mithalten und musste nach einem Torwartfehler früh einen Kopfballtreffer der Bayern hinnehmen (9.). Eine Riesenchance zum Ausgleich blieb leider ungenutzt und so erhöhte der FCB auf 0:2 (18.). Der 0:3-Halbzeitstand wurde erneut per Kopf erzielt (32.). Die Bayern, die durch diesen Sieg die Bayerische Meisterschaft perfekt machten, erzielten in der 51., 65. und 75. Spielminute noch drei weitere Treffer. Trotz der Niederlage benötigen die Clubmädchen nur noch einen Punkt zur Bayerischen Vizemeisterschaft.

U17 1 : SV 67 Weinberg - 8:0 - 25.04. (A)

Bundesliga, wir kommen! Die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg gewannen heute Abend in der Bayernliga mit 0:8 beim Tabellenletzten SV 67 Weinberg und machten somit vorzeitig die Qualifikation für die neue B-Juniorinnen-Bundesliga Süd perfekt! Die Tore erzielten Tamara Bajic (2), Madlen Hiereth (2), Isabella Braun, Saskia Fischer, Annalena Herzog und Helena Sinke. Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Betreuern!

U17 1 : FC Forstern - 5:2 - 14.04. (H)

Mit 5:2 konnten die Forsterner Mädels besiegt werden. Durch zwei perfekt vorgetragenen Angriffe konnten Tamara Bajic und Madlen Hiereth zum 2:0 Halbzeitstand treffen. Weitere gelunge Spielzüge waren selten zu sehen. Nach der Pause wurde das Spiel leider nicht besser. Durch Unachtsamkeiten in der Defensive wurde Forstern immer wieder die Möglichkeit zu gefährlichen Kontern gegeben. Anstatt mit weiteren schönen Angriffen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, nutzte Forstern dies aus und verkürzte auf 1:2 ehe Joker Valentina Hassler auf 3:1 erhöhte. In der Schlussphase wurden die Räume für die Cluberinnen größer, sodaß sich mehrere gute Torchancen ergaben die durch Tamara Bajic und Isabelle Braun (sehenswertes Freitstoßtor) zum Endstand genutzt wurden.

In den nächsten Spielen müssen die Clubmädels sich auf ihre spielerischen Stärken besinnen um im brisanten Duell in Weinberg am 25.4. um 18:30 Uhr den nächsten Sieg einfahren zu können. Spätestens mit einem Sieg in Weinberg können sich die jungen Club-Mädels vorzeitig für die neue U17-Bundesliga sportlich qualifizieren.

U17 1 : SV Frauenbiburg - 1:0 - 09.04. (A)

Am Ostermontag mussten die Spielerinnen beim SV Frauenbiburg antreten. Es stand das nächste Spitzenspiel innerhalb drei Tagen an. Von Beginn an entwickelte sich ein offenes und ausgeglichenes Spiel. Die Mannschaft erspielte sich gute Chancen um in Führung gehen zu können. Saskia Fischer, Kim Urbanek und Tamara Bajic liesen gute Chancen ungenutzt. In der 16. Spielminute erzielte dann Kim Urbanek mit einem satten Linksschuss den umjubelten Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel Merkte man den Mädels den Kräfteverschleiß vom Samstagspiel deutlich an. Nur noch selten konnten sie sich konsequent Richtung gegnerisches Tor durchspielen. Jedoch die gut, ja sogar sehr gut stehende Defensive lies keine 100% Torchance des Gegners mehr zu, sodass die Mannschaft den knappen Vorsprung über die Zeit retten konnte.

Durch diese beiden Siege in den Spitzenspielen ist die sportliche Qualifikation zur neuen U17-Bundesliga nun schon vorzeitig möglich. Wenn die nächsten beiden Spiele gegen den FC Forstern am 14.4. und am 25.4. in Weinberg gewonnen werden, wozu ein konzentriertes Auftreten nötig ist, da gegen Abstiegsgefährdete Mannschaften gespielt werden muss, könnte dieses Saisonziel in Weinberg gefeiert werden.

U17 1 : TSV Würzburg - 4:1 - 07.04. (A)

Die Clubmädels spielten am Ostersamstag beim ETSV Würzburg. Nach einem Torlosen Halbzeitstand, wobei wieder einige sehr gute Einschussmöglichkeiten nicht genutzt wurden, besann sich die U17/1 auf ihre spielerische Stärke. Der Wille dieses Spitzenspiel zu gewinnen war den Mädels deutlich anzumerken. Tamara Bajic erzeilte nach einer schönen Ballstafette das erlösende 1:0. Bella Braun mit einem super 23m Schuß erzielte das 2:0. Durch eine Unachtsamkeit nach einem Eckball konnte Würzburg den Anschlusstreffer erzielen. Würzburg versuchte nachzulegen. Jedoch in diese Drangphase hinein erzielte Saskia Fischer das 3:1. Nach einer schönen Ballstafette übers Mittelfeld erzielte Valentina Hassler den 4:1 Endstand.

U17 1 : ASV Oberpreuschwitz - 7:0 - 31.03. (H)

Nach der enttäuschenden Niederlage bei Wacker München merkte man der Mannschaft von Beginn an, dass sie in diesem Spiel unbedingt gewinnen wollten. Leider konnten wieder 3 Spielerinnen durch Krankheit und 2 Spielerinnen durch Verletzung nicht eingesetzt werden. Die Mannschaft legte sofort druckvoll los, Angriff auf Angriff startete auf das Oberpreuschwitzer Tor. In der 12. und 18. Minute konnten die Nürnbergerinnen ihr druckvolles und schnelles Spiel mit 2 Toren krönen. Die Club-Mädels ließen nicht locker. Ihre spielerische Überlegenheit konnten sie in der 35. Minute mit dem 3:0 krönen.

Nach dem Seitenwechsel spielte die Mannschaft druckvoll weiter und konnte das Ergebnis auf 7:0 erhöhen. Die 7 Tore für den Tabellenzweiten erzielten 4 verschiedene Spielerinnen. Wieder konnten die Cluberinnen eine Vielzahl an 100% Chancen nicht verwerten, ansonsten wäre ein noch höheres Ergebnis möglich gewesen.

U17 1 : FFC Wacker München - 1:3 - 24.03. (A)

Zum Bayernliga-Rückrundenauftakt verloren die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg heute überraschend beim Drittletzten FFC Wacker München 99 mit 3:1. Durch die zweite Saisonniederlage auf der Bezirkssportanlage Untersendling sind die leisen Hoffnungen des Clubs, den verlustpunktfreien Spitzenreiter FC Bayern München vielleicht noch einholen zu können, wohl endgültig begraben. Stattdessen muss nun auch um die Vizemeisterschaft gebangt werden.

--------------- Vorbereitung ----------------

Testspiel U17 1 : VfL Nürnberg - 1:4 - 18.03. (H)

Im Vorbereitungsspiel gegen die männliche C-Jugend des VfL Nürnberg hatten die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg heute Pech: Nach einer verdienten Halbzeitführung versäumten die Clubmädchen, den Sack trotz bester Gelegenheiten zuzumachen. Als die 70 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz der Bertolt-Brecht-Schule nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich schon mit einem Unentschieden rechneten, erzielten die Gäste in den Schlussminuten ein Kontertor nach dem anderen und gewannen so am Ende mit 1:4 (1:0). Tore: 1:0 Kim Urbanek (25.), 1:1 (45.), 1:2 (77.), 1:3 (79.), 1:4 (80.).

U17 1 beim Sparkassen-Cup Hildesheim

Beim am Samstag und Sonntag ausgetragenen 23. B-Juniorinnen-Hallenmasters des PSV Grün-Weiß Hildesheim um den Sparkassen-Cup belegte der 1. FC Nürnberg einen tollen 3. Platz unter den teilnehmenden 20 Teams. Nach einer vierstündigen Busfahrt verloren die Clubmädchen ihr erstes Vorrundenspiel in der Sporthalle der Hildesheimer Robert-Bosch-Gesamtschule wegen mangelhafter Chancenverwertung mit 0:1 gegen den SV Heidekraut Andervenne. Auch gegen den SV Hessen Kassel (0:0) vergab der FCN beste Torchancen. Mit dem 4:0 im letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Renshausen platzte endlich der Knoten. Die Zwischenrunde dominierte der Club und gewann ohne Gegentor gegen den VfB 1904 Peine (4:0), die SpVgg Göttingen 07 (1:0), den VfL Wolfsburg (4:0) und den vierfachen Turniersieger Hamburger SV (2:0). Es folgte die Endrunde mit den Siegern der drei Zwischenrundengruppen. Gegen die durchgehend mit Auswahlspielerinnen besetzten Teams des Magdeburger FFC (0:0) und des neuen Turniersiegers SV DJK Schlichthorst (0:1) scheiterte der FCN trotz spielerischer Überlegenheit wieder an seiner Chancenverwertung und wurde somit Dritter. Die nur mit Spielerinnen des älteren Jahrgangs angetretenen Schlichthorster gewannen nur durch einen Konter, der zufällig mit dem entscheidenden Treffer abgeschlossen wurde. Die junge Mannschaft präsentierte den Verein in Niedersachsen jedoch hervorragend und bekam viele Glückwünsche und Sympathiebekundungen von den Zuschauern und anderen Teams. Madlen Hiereth wurde zudem Torschützenkönigin und Annalena Herzog wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt.

U17 1 bei der Hallenlandesmeisterschaft am 05.02.

Rund 500 Zuschauer sahen heute in der Dreifachsporthalle der Staatlichen Realschule Herrieden, wie der 1. FC Nürnberg zum ersten Mal Bayerischer Hallenlandesmeister der B-Juniorinnen wurde. Bereits in der Vorrunde wussten die Mädels von Trainer Norbert Frey zu überzeugen: Gegen den FFC Wacker München 99 gewannen sie 3:1. Danach folgte ein 4:3 gegen den SV Frauenbiburg. Lediglich dem FC Bayern München mussten sich die Clubmädchen mit 1:3 geschlagen geben. Der ETSV Würzburg 1928 wurde im Halbfinale mit 6:0 deklassiert. Im Finale war dann auch der Bayern-Bezwinger FC Memmingen 1907 chancenlos: Isabella Braun, Annalena Herzog und Madlen Hiereth sorgten für den 3:0-Endstand.

1. FC Nürnberg
Die Bayerischen Hallenlandesmeisterinnen 2012.

U17 1 beim RTB-Hallencup des SV Frauenbiburg

Die Vorrundenspiele schlossen die Clubmädchen in der Dingolfinger Gymnasium-Dreifachturnhalle als Gruppenzweiter ab. Der SV Neunfraunhofen (5:0) und der TV Barbing 1926 (1:0) konnten geschlagen werden, gegen den Gastgeber SV Frauenbiburg wurde mit 1:2 verloren. Im Viertelfinale gewann der Club mit 11:10 n. S. gegen den ETSV Würzburg 1928. Dem SV Frauenbiburg unterlag der FCN im Halbfinale erneut, diesmal mit 1:5. Der 3. Platz ging an den FC Memmingen 1907, der den Club mit 1:0 schlagen konnte. Der RTB-Hallencup für Frauen, bei dem der 1. FC Nürnberg ebenfalls startet, findet am kommenden Sonntag statt.

--------------- Hinrunde ----------------

U17 1 : FC Forstern - 5:1 - am 20.11. (A)

Nach der enttäuschenden Niederlage bei Bayern München merkte man der Mannschaft von Beginn an, dass sie dieses mal die drei Punkte unbedingt mitnehmen wollten. Sie legten sofort druckvoll los, Angriff auf Angriff startete auf das Forsterner Tor. Schon in der 12. und 14. Minute konnten die Nürnbergerinnen ihr druckvolles Spiel mit 2 Toren krönen. Die Club-Mädels ließen nicht locker. Jedoch kam der FC Forstern nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft zum etwas über- raschenden Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit erzielten die agilen Nürnbergerinnen Tor Nummer 3 und 4, sodass sie mit einem überzeugenden und beruhigten 4:1 in die Halbzeitpause gingen.

Nach dem Seitenwechsel spielte die Mannschaft druckvoll weiter und konnte nach einem schönen Spielzug auf 5:1 erhöhen. Danach kam der FC Forstern nur noch selten vor das Nürnberger Tor.

Mit 10 Punkten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz kann die Mannschaft beruhigt in die punktspielfreie Adventszeit gehen und sich konzentriert auf die anstehenden Hallenturnierspiele vorbereiten. Alle Spielerinnen verdienen sich ein großes Lob, dass in dem ersten Halbjahr der Saison 2011/2012 alle Ziele der Juniorinnenleitung durch gute Leistungen erreicht wurden.

U17 1 : FC Bayern München - 1:5 - am 13.11. (A)

Die mit Spannung erwartete Partie gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter Bayern München zeigte unserem Team deutlich die Grenzen des eigenen Leistungsvermögens auf. Nach einer ersten Abtastphase, in der einem FCN-Treffer von Madlen Hiereth wegen Abseitsstellung die Anerkennung verweigert wurde, konnte Ricarda Walkling den ersten gelungenen Spielzug der Heimmannschaft in der 10. Minute zum 1:0 veredeln. Der Gegentreffer brachte unsere Mannschaft sichtlich aus der Fassung. Bayern München erreichte eine hohe Dominanz im Mittelfeld und konnte in der 21. Minute durch Elisabeth Mayr auf 2:0 erhöhen. Dies war die letzte nennenswerte Aktion des ersten Durchganges.

Nach dem Seitenwechsel und einer deutlichen Ansprache von Coach Norbert Frey bemühten sich die FCN-Mädels um eine Rückkehr ins Spiel, allerdings waren die spielerischen Mittel an diesem Tage nicht ausreichend. So war es schließlich eine Standardsituation, die zum Erfolgserlebnis führte: Nach einem scharf getretenen Eckball von Dilara Türk konnte sich Helena Sinke von ihrer Gegenspielerin lösen und volley zum Anschlusstreffer einnetzen (52. Minute). Die aufkeimende Hoffnung wurde jedoch umgehend wieder zunichte gemacht: Einen technischen Fauxpas in der FCN-Abwehr nutzte Kristin Wein eiskalt aus und stellte den alten Abstand wieder her (54. Minute). Unserem Team fehlte fortan jegliche Zuversicht und in einer nun einseitigen Partie sorgte Elisabeth Mayr - jeweils nach gewonnenen Kopfballduellen - mit ihren Saisontoren sieben und acht (66. und 72. Minute) für den 5:1-Endstand. Bayern München ist nach diesem Spiel anerkennend zur Herbstmeisterschaft zu gratulieren, während unsere Mannschaft tunlichst Lehren aus diesem Match ziehen sollte und im letzten Punktspiel des Jahres am 20.11. beim FC Forstern noch die Chance auf einen guten Abschluss der Hinrunde (bei einem Sieg auf dem 2. Tabellenplatz) besitzt.

U17 1 : ASV Oberpreuschwitz - 7:0 - am 05.11. (A)
U17 1 : TSV Eysölden - 13:0 - am 06.11.

Nach dem enttäuschenden unentschieden in Memmingen merkte man der Mannschaft von Beginn an, dass sie dieses mal die drei Punkte unbedingt mitnehmen wollten. Sie legten sofort druckvoll los, Angriff auf Angriff startete auf das Oberpreuschwitzer Tor. Schon in der 3. und 4. Minute konnten die Nürnbergerinnen ihr druckvolles Spiel mit 2 Toren krönen. Die Club-Mädels ließen nicht locker. Ihre spielerische Überlegenheit konnten sie in der 20. und 24. Minute zu einem 4:0 Vorsprung ausbauen. Nach dem Seitenwechsel spielte die Mannschaft druckvoll weiter und konnte das Ergebnis auf 7:0 erhöhen. Bei zwei weiteren Lattentreffern und einigen guten Chancen wäre ein noch höheres Ergebnis möglich gewesen. Die Oberpreuschwitzer konnten die gute Club-Abwehr nicht einmal in Bedrängnis bringen.

Durch diesen hoch verdienten Sieg kommt es am Sonntag den 13. November um 12:00 Uhr zum Spitzenspiel der Bayernliga zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Nürnberg am Sportplatz des TSV Schäftlarn. Die Mannschaft und das Trainerteam fiebern diesem Highlight mit großem Ehrgeiz entgegen. Auch dieses mal wird wieder ein Bus die Mannschaft mit ihren Fans nach Schäftlarn fahren. Es sind noch einige Plätze zu besetzen. Wer sich dieses Spitzenspiel nicht entgehen lassen will und mitfahren möchte meldet sich bitte bei Andreas Exner. Die Mannschaft mit dem Trainerteam würden sich über jeden weiteren Fan sehr freuen.

In der 3. Pokalrunde kam eine gemischte U17 des 1 .FC Nürnberg zu einem 13:0 Kantersieg beim TSV Eysölden. Bei sommerlichen Temperaturen dominierten die Club-Mädels den Gegner nach belieben. Die 13 Tore wurden von 8 verschiedenen Spielerinnen erzielt, wobei Lilli Tiefel mit 3 Treffern die erfolgreichste Torschützin war.

U17 1 : FC Memmingen - 1:1 - am 29.10. (A)

Im 6. Spiel der Saison 2011/2012 mussten die U17 Mädels erstmals nur mit einem Punkt im Auswärtsspiel beim FC Memmingen zufrieden sein. Es entwickelte sich auf tiefem und rutschigem Untergrund ein kampfbetontes Bayernligaspiel. Die Clubmädels übernahmen sofort die Initiative und kontrollierten das Spiel. Sie spielten überlegen bis in die gegnerische Hälfte. Der entscheidende Pass in den Strafraum kamen leider zu selten zur Mitspielerin, wobei der FC Memmingen super dagegen gehalten hat und ein richtig gutes Spiel absolvierte. Sie kämpften um jeden Ball, somit konnten die spielfreudigen Clubmädels ihr gewohntes Passspiel nicht wie gewohnt aufziehen. Somit gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halb- zeitpause.

Nach dem Wechsel kamen die Cluberinnen mit neuen Elan aus der Halbzeit. Sofort wurde Druck auf die Memminger Hintermannschaft ausgeübt. Nach einem herrlichen Spielzug über mehrere Stationen konnte Stürmerin Tamara Bajic den umjubelten Führungstreffer erzielen. Die Clubmädels setzen nach, konnten sich jedoch zu selten in den Strafraum durchsetzen um das Spiel entscheiden zu können. Durch dumme Fouls am eigenen Strafraum gab man dem Gegner wieder Hoffnung vielleicht doch noch ausgleichen zu können. Dies geschah dann in der 72. Minute als Memmingen in den Nürnberger Strafraum über die linke Abwehrseite eindrang und an der guten Nürnberger Torhüterin den Ball zum verdienten 1:1 Ausgleich einnetzte.

Im nächsten Auswärtsspiel beim ASV Oberpreuschwitz ist die Mannschaft gefordert den nächsten Sieg einzufahren um beim Spitzenspiel beim FC Bayern München am 13. November 2011 nicht unter Druck zu geraten.

U17 1 : SV Frauenbiburg - 4:2 - am 22.10. (H)

Bei herrlichem Herbstwetter war die als Tabellenführer (mit einem mehr ausgetragenen Spiel) angereiste Mannschaft des SV Frauenbiburg am Valznerweiher zu Gast. In einer herausragenden 1. Hälfte setzte unsere Mannschaft die Gegnerinnen von Beginn an durch frühes Stören und gutes Zweikampfverhalten unter Druck. So konnte Madlen Hiereth nach schöner Balleroberung von Dilara Türk früh den Führungstreffer erzielen. Mit einem sehenswerten Freistoß von Isabella Braun gelang das 2:0 bereits in der 18. Minute. Frauenbiburgs hochgelobte Offensive fand in Durchgang 1 gar nicht zur Entfaltung, stattdessen gelang Dilara Türk mit einem fantastischen Schuss aus spitzem Winkel sogar noch vor der Pause das 3:0. Für das erste Highlight nach dem Seitenwechsel sorgte Isabella Braun mit einem fulminanten Freistoß aus 30 Metern ans Lattenkreuz. Danach verflachte die Partie jedoch zusehends. Durch einen Freistoß gelang den Gästen in der 57. Minute das 3:1, doch nur vier Minuten stand Dilara Türk am Ende einer schönen Ballstafette und vollendete gekonnt zum 4:1. Das Spiel war entschieden, auch wenn den Gästen kurz vor dem Ende noch ein Treffer gelang.

Ziel in den verbleibenden drei Auswärtsmatches sollte es sein, dass die Konzentration über einen längeren Zeitraum als nur eine Halbzeit hochgehalten werden kann.

U17 1 : ETSV Würzburg - 3:1 - am 08.10. (H)

Im Spitzenspiel gegen die ebenfalls mit der Optimalausbeute von drei Siegen aus drei Spielen gestarteten Würzburgerinnen startete unsere Mannschaft sehr druckvoll und Tamara Bajic gelang das frühe 1:0. In einer hervorragenden 1. Halbzeit konnten Dilara Türk und Torjägerin Saskia Fischer das Ergebnis zu unseren Gunsten weiter ausbauen.
Nach dem Seitenwechsel ging die spielerische Linie etwas verloren; Würzburg kam so besser in die Partie und zum 3:1. Die von Jessica Engelhardt sehr umsichtig organisierte Abwehr ließ jedoch nur noch eine weitere Chance für die Gäste zu und weil die Würzburger Torhüterin kurz vor dem Schlusspfiff einen Strafstoß von Dilara Türk parieren konnte blieb es am Ende beim leistungsgerechten 3:1.

Pressebericht